Hilfe

Ausgeschlossene Sendungen

Bitte beachten Sie, dass einige Sendungsarten von der Nachsendung ausgeschlossen sind:
Ausgenommen von der Nachsendung im Inland sind Infopost ohne Umhüllung und Express-Sendungen. Gleiches gilt für Pressesendungen (z.B. Kunden- oder Mitarbeiterzeitschriften) und Postvertriebsstücke (z.B. Tageszeitungen oder Nachrichtenmagazine), (nachfolgend "Pressepost").
Ausgeschlossen ist ferner die Nachsendung in das Ausland von Infopost, Warensendungen, Werbeantworten, Pressepost, Briefen mit den Zusatzleistungen Nachnahme und Wert, PostIdent sowie Paketen, Päckchen, DHL INFOPOST und Express-Sendungen.

In das In- und Ausland wird Pressepost ausnahmsweise nachgesandt, wenn sie als Streifbandzeitung versandt wird.

Bei einer entsprechenden Vorausverfügung des Absenders (z.B. "Nicht nachsenden" oder "Bei Umzug mit neuer Anschrift zurück!") erfolgt keine Nachsendung. Eine Vorausverfügung wird beispielsweise von Banken und Versicherungen verwendet.

Schriftstücke aus Postzustellungsaufträgen werden nur aufgrund besonderer Weisung (Vorausverfügung) des Absenders, nur im Inland und nur bei umzugsbedingter Abwesenheit des Empfängers bzw. bei Betreuung oder Insolvenz (Nachsendung wegen Sonstiges) nachgesandt.

Hinweis: Postfachsendungen, die nicht nachgesandt werden, verbleiben bis zum Ablauf des Nachsendungsauftrages im Postfach bzw. werden bis zur Abholung gesammelt und dann dem Kunden bereitgestellt (gilt nur für Nachsendeaufträge wegen vorübergehender Abwesenheit).